Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Do 24 Sep 2009 - 11:57

Hallo Zusammen....
heute möchte ich Euch die Bilder von der Entwicklung der Wacholder von Gerhard und mir anhand
einer kleinen Diashow ....c präsentieren.

Es wär doch schön wenn wir alle Wacholder in einer Bildfolge und deren Entwicklung dokumentieren könnten. Sozusagen als gemeinschaftliches Projekt! Wer noch Aussagekräftige Bilder und Text seiner Wacholder hat, sendet sie mir einfach und ich bastle mal was einfaches daraus.

Gruß Wilfried

[b] P.S.interessant Substrat, Giessen, Düngen?


Zuletzt von Wilfried am Fr 22 Jan 2010 - 8:19 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Do 24 Sep 2009 - 16:25

Hallo Wilfried!

Ich werd mal ein paar Fotos schießen gehen, kann aber bis zum WE dauern, hab Stress im Moment.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Do 24 Sep 2009 - 19:44

Super Marco,
schön dass Du dir die Zeit nimmst, es wär ja auch mal der Moment für Sascha!
Wir treffen uns also am 10.10.2009 bei mir, über die genaue Zeit kann verhandelt werden. Basketball OK?

MfG
Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Do 21 Jan 2010 - 21:45

Ja, ja ich weiss, ich bin noch ein Bild von meinem Wacholder schuldig. Ich hab aber inzwischen das hier gefunden. Eigentlich eine gute Richtung für unsere Yamadori oder?

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Fr 22 Jan 2010 - 8:46

Ja Marco da hast Du ganz recht, der Beitrag von der Wacholdergestaltung über
Jürgen Zaar passt wie Faust aufs Auge zu unseren Yamadori Wacholder.
Vielen Danke für den Link!

VG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 14:54

ENDLICH!!! hab ich mal ein Foto gemacht, von dem Yamadori-Wacholder, der bei mir gelandet ist.
Und so sieht er jetzt aus:


Steht noch in vollem Grün. Ich hatte ihn nach der Überführung zu mir nur etwas von dem vertrockneten Krimskrams befreiht.
Substrat ist noch so, wie ihr ihn eingepottet habt. Gegossen hab ich den ganzen Sommer über täglich eine große Gießkanne voll, im Herbst dann weniger,je nach Wetterlage. Bei den jetzigen Temperaturen zwischen 15 und 20 °C, muss ich auch schon wieder gelegentlich Wasser zuführen. Gedüngt hab ich einmal im August, September und im Oktober ein letztes Mal vor dem Winter. Mischung aus Hornspäne, Koniferendünger und Gartenkalk im Verhältnis 3:3:1. Davon jedesmal zwei gute Hände voll gut verteilt.(ist ja auch ein Riesenpott)
In diesem Jahr soll die Düngerei dann auch bald losgehen. Ich denk mal auch gleich mit der Mischung vom letzten Jahr und das so im Rhytmus von zwei Wochen, mit geringerer Dosis als im letzten Jahr.
Den Winter hat er wie sichtbar ist, gut überstanden. Ich hatte die Substrat oberfläche mit Fichtenzweigen abgedeckt und dann als der viele Schnee kan, hab ich ihn bis über den Topfrand mit Schnee zugeschaufelt. Die Kälte konnte ihm so nichts anhaben.
Ich hab glaub ich noch ein Winterbild:

Für dieses Jahr habe ich geplant, den Wacholder an einen sonnigeren Standort zu stellen, da er bis jetzt nur Morgensonne und Abendsonne bekam. Der Grünbereich soll noch auf die Hälfte reduziert werden. Zwei gerade Stämme auf der rechten Seite sollen mit der Zeit komplett wegfallen oder als Jin gestaltet werden.

So, nun habe ich glaube ich "meine Pflicht genügend getan".

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mi 19 Mai 2010 - 15:14

Da Ihr ja zum letzten AK-Treffen schon kräftig losgeschlagen habt an den Geschwistern der Yamadori-Tour, möchte ich nur einen kurzen Zwischenstand abgeben.

Der Baum gehts den Umständen entsprechend gut. Hört sich erstmal nicht positiv an. Ich weiss auch nicht, was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach, müßte im Astwerk etwas aufgeräumt werden. Am Montag hab ich mal einen Holzspieß in das Substrat gesteckt und festgestellt, dass der Wurzelballen nicht nur feucht ist, sondern nass. Das liegt sicherlich an der noch anhaftenden alten Erde.
Das Laub entwickelt sich unterschiedlich. Viele Partien sind noch grün und es sieht auch so aus, als ob auch etwas Zuwachs gekommen ist, für mich aber nicht zufriedenstellend, da ich zum Vergleich einen anderen (kleineren) Wacholder mit wesentlich mehr Zuwachs habe. Der Wurzelballen hat an einer Stelle schon den Kübel gesprengt! Es entsehen an verschiedenen Stellen trockene Äste. Kann natürlich daran liegen, dass ich den Standort jetzt ins vollsonnige verlagert habe (zumindest wenn Klärchen sich nicht ziert). Weiterhin habe ich schon im April begonnen, jede zweite Woche zu düngen mit Koniferendünger, Hornspäne und etwas Gartenkalk. Gegossen wird regelmäßig und immer durchdringend. Nach meiner Probe vom Montag muss ich das aber wohl überdenken. Evtl. denke ich auch daran, nocheinmal umzutopfen, bzw.mir den Wurzelballen nochmal vorzunehmen und vielleicht auswaschen und durchlässigeres Substrat verwenden. Der Baum sollte eigentlich viel saftiger im Grün stehen, aber bei echten Yamadori ist das halt eben so eine Sache. Gestalten werd ich noch nix, evtl. wie geplant Äste einkürzen und etwas Struktur reinbringen, d.h. alles ab was nicht verwendet werden soll.

Ich könnte aber auch noch ein Jahr warten und den Baum vollkommen in Ruhe lassen und nur weiter gießen und düngen. scratch
scratch scratch

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Mi 19 Mai 2010 - 19:39

Ja Marco, DEINEN letzten Satz unterschreibe ich.bounce

Wie sieht es bei Dir mit Birnengitterrost aus?
Die meisten von der Wacholder-Tour sind davon betroffen, meiner so STARK dass kein Grün mehr zu sehen war. (Mai Feuer).
Selbst die Fotos sind mir verbrannt.affraid

VG
Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Do 20 Mai 2010 - 8:16

Wilfried schrieb:Wie sieht es bei Dir mit Birnengitterrost aus?

What a Face What a Face What a Face affraid affraid affraid

WOW! BGR habe ich noch nicht entdeckt, aber wenn das so sein sollte wäre es schade drum. Andererseits habe ich schon vermutet, dass unsere Schätze eine gefärdete Art sind. Hast du Fotos vom Befall gemacht?

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mi 30 Jun 2010 - 15:16

Auf vielfachen Wunsch einzelner Personen hier mal ein Foto vom astreinen Befall mit BGR aus einem anderen Forum. So sieht er aus, formschön, leuchtend orange und etwas glibberig. tongue

Möge der Bonsaigott uns damit verschonen!

Sonnige Grüße
Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am So 10 Okt 2010 - 19:49

Hallo Wilfried!

Ich hab nochmal nach dem Thema gesucht mit dem Super-Totholz für einen Aststumpf

Schau mal hier auf Seite 3 die Totholzstudien.
Das Ausfräsen des Kernholzes ist in diesem Beitrag beschrieben.

Ich hoffe, du stellst die Arbeit vom letzten Samstag auch hier ein.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mi 29 Dez 2010 - 13:44

Hallo Freunde der Kunst an kleinen Bäumen!

Nachdem uns der Winter jetzt seit fast fünf Wochen eine geschlossene Schneedecke beschert hat, möcht ich auch wieder ein Winterbild des Yamadori-Wacholder einstellen.

Bittesehr:


Der beste Winterschutz ist immernoch Schnee!!! Übrigens, rechts Vom Wacholder steht noch ein Pflaumenbaum in einem Mörtelkübel und ein kleinerer Pflaumenbaum in einem 20 l Mörteleimer. Sieht man nur leider nicht.clown

Beim AK-Arbeitstreffen bei mir im Garten sind wir im Gespräch auf Holzkisten aus OSB-Platten gekommen. Das wird für das Frühjahr der Plan sein. Die alte Erde muss raus und neues Substrat rein. Außerdem möchte ich mir dabei gleich mal die Wurzeln anschauen, weil ich ja beim Eintopfen nicht dabei sein konnte.
Ich hab mir vom Weihnachtsmann Waldleben schenken lassen. Das will ich dann auch gleich mit ausprobieren.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  hoesy am Fr 31 Dez 2010 - 10:54

Ich bin schon auf die weitere Entwicklung gespannt! Smile
Beim umtopfen brauchst du bestimmt Hilfe (den hält man ja nich in einer Hand)! Da biete ich mich doch gleich an.
Ein guten Rutsch wünsche ich noch!

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mo 3 Jan 2011 - 21:22

hoesy schrieb:...
Beim umtopfen brauchst du bestimmt Hilfe (den hält man ja nich in einer Hand)! Da biete ich mich doch gleich an.
...

Da komme ich gern drauf zurück. Ich hab da noch so das eine oder andere "Leichtgewicht" im Gartenbeet.
Wir haben den Kübel zu zweit getragen, die 15 m vom Gartentor zu seinem jetzigen Standort(mehr Windschutz). Mussten einmal zwischendurch absetzen. Gut gegossen ist er halt etwas schwerer. Very Happy
Ein gesundes und glückliches neues Jahr euch allen!


Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mo 14 März 2011 - 10:41

Die Säge wollte sägen und der Wacholder lief dazwischen. Ein Ast ist komplett gefallen und bei zweien die Hälfte.
Jetzt glaube ich schon eine Richtung erkennen zu können, mal sehn, mit der richtigen Biegetechnik sollten auch die geraden Stöcke etwas krummer werden. Mir schwebt da was mit Kernholz ausfräsen vor, dann biegen und fixieren.
In diesem Jahr jedoch noch nicht. Erstmal neuer Pot, damit die alte Erde mal komplett rauskommt. Ist total mit Ackerschachtelhalm verseucht. Ich muss aber erstmal noch ne Kiste zimmern, aus OSB-Platten, weil die kein Wasser aufnehmen, zumindest nicht so viel wie Naturholz.
Nun guckt mal:


Der Mörtelkübel ist auch schon ganz oval von den vielen Wurzeln. Die gezeigte Seite wird von mir als Ansichtsseite favorisiert, da kann man aber noch drüber diskutieren.
Beim Umtopfen brauche ich bestimmt Hilfe. Ich komme da sicher mal auf Tobias Angebot zurück.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  hoesy am Mo 14 März 2011 - 20:57

Sag einfach bescheid! Very Happy
April/Mai sollen für Wacholder gut zum Umtopfen sein.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Di 15 März 2011 - 20:13

Ja Marco,
einfach mal Durchklingeln, bin mit Händen und dem Sinne zu stelle.
Scheue mich nicht vor körperliche Aktivität. Evil or Very Mad

LG
Wilfried

avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Di 15 März 2011 - 20:49

OK, ich sag dann Bescheid!
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Do 14 Jul 2011 - 14:09

Aus dem Thread +++ Kiefer mit Bändchen +++ nun hier der Plan zum Umtopfen des Wacholders:

Zum Substrat für den Wacholder-Yamadori, der umgetopft werden soll:
1. auf jeden Fall schon feiner und mit Kokosfasern statt Torf, da die sich nicht so schnell zersetzen
2. die Mischung ist ca. 30 l gebrochener Ton in ca. 2-4 mm Körnung (Streugut von ALDI aus dem letzten Winter, gut auswaschen!!!)
dazu kommen ca. 1 Brikett Kokosfasern und ca. 10 l PERLIT-Schüttung (silikatisches Vulkangestein, sieht aus wie Styropor und hat noch eien hohen Anteil von Lavasplitt dabei)
3. auf dem Boden eine 3 cm dicke Schicht Lava-Kies darauf viele grobe Stücke Holzkohle. Der Lava-Kies deswegen, weil er dafür grob genug ist (10-30 mm Körnung) und auf dem Boden keine Gefahr der Wasseransammlung besteht wegen der vielen Abzugslöcher. Im Substrat selbst ist kein LAVA-Kies drin.

Der Umtopftermin steht noch nicht fest. Ich denke es wird sich entweder auf jetzt in den nächsten Tagen oder Ende August festmachen. Später wär optimaler wegen der Hitze. Jetzt wär besser, wegen der längeren Zeit bis zum Herbst zum Anwachsen.

Umgesetzt wird in eine Holzkiste aus OSB-Platten, ca 60x60x35 cm. Die ist ohne Baum schon tierisch schwer, hab aber eine passende Transportkarre dafür. Die Maße der Kiste entsprechen ca. dem Mörtelkübel, da ich keine Wurzeln schneiden möchte, nur umsetzen eben, evtl. etwas vom alten Substrat (vom Standort) rauskratzen.

Im Moment macht er viel neues Laub aber zu 99% nur Stresslaub. Deswegen denke ich, dass der Umsetztermin so bald wie möglich sein sollte. Viel gießen und düngen ist im Moment nicht möglich, da das Substrat doch schon sehr dicht scheint.

Kommt Zeit kommt Rat.

VG Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am So 17 Jul 2011 - 21:38

OK, heute ist es passiert. Nach ca. 3 Stunden schweißtreibender Arbeit sitzt er in seinem neuen Zuhause.
Es ist ein guter Teil der alten Erde vom Naturstandort weggekommen. Die Wurzeln gingen schon weit in das zugefüllte Maxit-Substrat hinein. Die neu gebildeten Feinwurzeln sehen sehr gesund aus, somit denke ich, hat der Baum eine Zukunft. An den Wurzeln wurde natürlich nichts geschnitten, sondern nur umgesetzt. Das heutige Wetter und das vorhergesagte der nächsten Woche kommen natürlich gerade recht, so hat es der Baum nicht so schwer beim Erholen. Seht aber selbst:

noch im alten Topf



neue Kiste ist schon vorbereitet


da hängt er nun, schöner Wurzelballen


Hochzeit!


Fix und fertig (ich) und der Baum im neuen Kübel.

Ich muss auch meiner Frau danken, die mir geholfen hat, den Baum aus dem Kübel zu bekommen. Jetzt darf ich ihr den Rücken einreiben Wink .

VG Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Wilfried am Mi 20 Jul 2011 - 13:21

Hi Marco,
schade dass wir Dir nicht helfen konnten.
Eine schöne Kiste hast Du da gebaut, allerdings erschein sie mir immer noch zu groß bezw., zu hoch?
Deine Erdmischung kling so GUT, wie für mich beim verkosten einer Flasche Wein, echt Super!
Wie schaut es bei dir die Woche aus, gern schau ich mir den Wacholder mal Live an.
Diese Woche wär bei mir echt gut, Klingele einfach mal durch wen es dir passt auch am Wochenende.

VG
Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am Mi 20 Jul 2011 - 16:37

Jaaa, die Kiste ist zu groß, ich hab den Wurzelballen überschätzt. Nach den Seiten hab ich links und rechts ca. noch 15-20 cm Luft und die Höhe könnte auch gut 10 cm weniger haben. Ich hatte die Kiste schon fertig, bevor ich den Baum aus dem Kübel raus hatte. Ich glaub aber, dass es noch ganz gut ist damit wieder gesundes Grün kommt, da er zur Zeit nur Stresslaub trieb.

Ich habe jetzt eine geeignete Ansichtsseite und die richtige Neigung gefunden. Ich melde mich mal bei dir. Am Samstag bin ich, soweit alles glatt geht, zu Hause. Vielleicht möchtest du mal auf ein Pils oder ein Schälschen Häßen vorbeikommen? Ich freu mich immer über netten Besuch, natürlich auch von den Anderen!

Ich konnte euch leider nicht mehr um eure Hilfe ersuchen, wenns in den Fingern juckt, dann muss es sein.

VG Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  hoesy am Di 2 Aug 2011 - 8:22

Hi Marco.
Dann wünsch ich dir viel Glück, dass er gut anwächst! Very Happy

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Marco Manig am So 5 Feb 2012 - 21:26

Hallo Leute,

hier mal ein aktuelles Bild vom Yamadori-Wacholder:


VG Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  hoesy am Mo 6 Feb 2012 - 6:36

Der wird mal richtig gut! Das kann ich mir schon gut vorstellen!

Wie schon mal gesagt, probier es dieses Jahr mal mit Koniferen-Balsam! Das hat bei mir (gerade bei junip.) super Ergebnisse gebracht!

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Entwicklung unser Wacholder Yamadori

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten