Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  Marco Manig am Do 28 Jan 2010 - 14:57

Hallo!

Nachdem ja in "gewissen Kreisen" viel im Gespräch ist zum Thema Düngen und Substrat, wollte ich Euch mal nach Euren Erfahrungen fragen.
Es gibt ja so viele Möglichkeiten und Wege, sei es die agressive und total substratoffene "Pallsche Maximaldüngung und Wässerung", oder auch der Tomatenweg, mit einer genau auf das Gießwasser abgestimmten Düngermenge, welche im Gießwasser immer enthalten ist.

Für mich sind beide Varianten die totalen Extreme. Weder hab ich die Möglichkeit, ständig zu wässern, um Kilos von überschüssigem Dünger aus meinen offenen Substraten zu spülen, mal ganz abgesehen von den Wasserkosten, noch hab ich die Möglichkeit, ständig genügend Düngelösung vorzuhalten, um den Tomatenweg zu beschreiten. Beide Düngeformen fordern relativ offene Substrate und ein tägliches, bzw. bei Hitze mehrmals tägliches Wässern, was schon mein größtes Problem darstellt. Für einen Anfänger wie mich ist es ebenso schwierig einzuschätzen, was nun das Optimum für meine Bäume darstellt. Wachstum ist ja auch nicht gleich Wachstum. Meist kommt es an den falschen Stellen, und wird dann wieder zurückgeschnitten. Diese Energie fehlt dann wieder an anderer Stelle, um dort das Wachstum anzuregen. Wichtiger für mich ist es, beim Düngen eine gewisse Kontinuität herzustellen und die durch den Dünger bereitgestellte Enegie in "gelenktes" bzw. gezieltes Wachstum umzusetzen. Wenn man viel Informationen hat, neigt man dazu, vieles zu probieren und die Hauptsache, der Baum und dessen Entwicklung, bleibt dabei auf der Strecke.

Welche Dünger und welche Substrate, bzw.Mischungen verwendet Ihr?

Wenn ich mal einen großen deutschen Roman von Theodor Fotane zitieren darf: "Das ist ein weites Feld!"

In diesem Sinne!

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  hoesy am Do 28 Jan 2010 - 22:24

Hallo Marco!
Ich würde dir gern weiterhelfen, aber ich hab noch kein Erfahrung mit Dünger. Rolling Eyes Ich habe mir vor kurzem Biogold gekauft, da es in anderen Foren als "Der Dünger" bezeichnet wird. Leider ist es auch recht teuer. Naja, mal sehen wie es ist.
Was nimmst du z.Z?

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  Marco Manig am Mo 15 Feb 2010 - 19:49

Hallo!

Ich möchte endlich mal antworten. Ich benutze im Moment zum Einen Hornspäne als Beimischung zum Substrat als Startdünger. Zum anderen habe ich mir von der "Grünen Mafia" 1 Kg Koniferendünger für 2,99 € besorgt und dünge damit ca. alle zwei Wochen auf das Substrat. Dann benutze ich noch "Wurzelpower" in geringen Dosen, ca. 1x im Monat. Ist ein reiner Phosphordünger, der die Wurzelbildung anregen soll. Biogold hab ich noch nicht probiert, war mir immer zu teuer. Andere Dünger tun es auch.

Achja, für meine Wacholder hab ich noch Gartenkalk, war ein Tip von Wilfried.

Abmessen tu ich nix. Ich dünge bestimmt aber zu wenig. In diesem Jahr möchte ich mich auf den Tomatenweg begeben. Ich werde, wenn kein Frost mehr herrscht die Düngelösung ansetzen,aber nicht genau so wie hier beschrieben, sondern nur als Düngelösung von meinem Standartdünger. Das muss doch auch einfacher gehen. Evil or Very Mad

In einer der letzten Bonsai Art war ein Rezept für selbstgemachte Düngekugeln gedruckt. Vielleicht sollte ich auch den Gruchssinn meiner Familie mit dem Wohlgeruch fermentierenden Düngekuchens aus Blutmehl, Knochenmehl, Rapsschroth und anderer Spezereien stimulieren. drunken pig

Gruß Marco


Zuletzt von Marco Manig am Mi 7 Apr 2010 - 15:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  hoesy am Mo 15 Feb 2010 - 19:55

Danke!
Kennst du/ihr SAIDUNG?
http://www.saidung.com/

Das ist noch nicht so lange auf dem Markt, soll aber gut sein. Hat wesentlich mehr Stickstoff (8%) als andere Dünger.
Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht?

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  Marco Manig am Mo 15 Feb 2010 - 20:08

Hab ich auch schonmal von gehört. Ist nur unwesentlich billiger als Biogold. Ich selbst habe damit noch keine Erfahrungen, soll aber die Substrat-Oberfläche "matschig" aussehen lassen.

8% Stickstoff ist schon in Ordnung, aber die Mischung machts. Das NPK-Verhältnis ist entscheidend für einen guten Dünger. Das Optimum muss ich nochmal nachlesen. Ich hab auch schonmal Blaukorn versucht (15-18% N), ist aber nicht zu empfehlen. Ein zu hoher Anteil an Stickstoff im Verhältnis zu den anderen Bestandteilen, erzeugt Mastwuchs, und der ist anfällich für saugende und fressende Schädlinge (da schön weich und schmackhaft). Außerdem werden die Internodien zu lang und der Zuwachs ist nicht zu gebrauchen.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  hoesy am Mo 15 Feb 2010 - 20:14

aber die Mischung machts
Na dann müssen wir uns noch einmal darüber unterhalten! Very Happy

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  Wilfried am Di 16 Feb 2010 - 19:53

Ja, das müssen wir auf jedem Fall.
Düngen ist ein so weites, weites Thema, dass es mir hier schwerfällt ausführlich Stellung zu nehmen. pale

LG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  hoesy am Do 17 Jan 2013 - 18:22

Hi Marco,
hattest du eigentlich den "Tomatenweg" mit dem täglichem düngen getestet? Wie waren die Ergebnisse?

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Lieblingsthema oder Thema des Grauens "Düngen und Substrat"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten