Meine Larix decidua, europäische Lärche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine Larix decidua, europäische Lärche

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 13:26

Meinen Kurzbesuch beim Saathainer Frühlingserwachen nutzte ich, um im Anzucht-Gelände von Marco´s Baumschule nach einigen Mitbringseln zu suchen. Und siehe da, es hat sich was gefunden:



Eine Lärche, zudem noch eine europäische (nehme ich mal ganz stark an), nenne ich jetzt mein Eigen. Endlich!
Gleich am Sonntag Vormittag hab ich mir dann ein Herz gefasst und den Baum aus dem Baumschulcontainer in eine Schale umgesetzt. Noch das ganze überflüssige und trockene Zeugs abgeschnitten und nun soll sie sich erstmal erholen. Sieht zwar im Moment noch aus wie ein Vorgartenbaum, aber das wird schon, wenn ich die Zweige nach unten drahten kann. Zum Substrat: 2 Teile Trockenschüttung 4-8 mm, 1 Teil Torf und ein Schlückchen Akadama (kann man aber auch weglassen). Als Startdüngen sind Hornspäne mit dabei. Die grobe Körnung wegen der besseren Wurzelbildung.

Der Wurzelballen war total verunkrautet und die Erde war ziemlich matschig. Als ich das allen raus hatte, hab ich zwei Wurzeletagen vorgefunden, wovon ich die untere benutzt habe, weil die obere nur an einer Stelle ansetzte und die untere umlaufend war. Daher auch der etwas dickere Bereich oberhalb des Nebari. Die untere Wurzeletage geht schön strahlenförmig auseinander und ist damit bevorzugt zu verwenden gewesen.

Kommentare erwünscht, Vorschläge und konstruktive Kritik natürlich auch.

Die Schale ist zu klobig, das weiss ich schon.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Meine Larix decidua, europäische Lärche

Beitrag  Marco Manig am Mi 3 Nov 2010 - 12:50

Die Lärche ist schwerlich angewachsen und hat erst sehr spät ausgetrieben. Lag wohl daran, dass ich nicht die obere Wurzeletage benutzt hab, obwohl dort die Wurzeln nur einseitig wuchsen. Die Verdickung über dem Nebari wird sich aber mit der Zeit noch verwachsen, oder es wird abgemoost.

Ich glaub die kommt jetzt noch ins Beet und darf da erstmal zwei bis drei Jahre Zuwachs bekommen.


Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Meine Larix decidua, europäische Lärche

Beitrag  hoesy am Mi 3 Nov 2010 - 17:04

Das ging mir bei meiner Lärche (auch Saathain im Frühjahr) genau so. Extreme Startschwierigkeiten!
Als meine anderen Lärchen schon voll im grün standen hat die andere erst angefangen auszutreiben.
Ich bin froh das sich wenigstens ein paar Langtriebe gebildet haben! Ist bei Lärchen wohl ein Zeichen, dass es ihnen halbwegs gut geht.
Sascha hatte sich damals auch eine geholt. Die ist leider eingegangen. Er hatte mir auch mal was von Austriebsschwierigkeiten erzählt.
Dann wünsch ich dir viel Glück und Spaß mit deiner! Very Happy
Wenn sie's bis jetzt geschafft hat wird sie durchkommen! Halte uns auf dem Laufenden!

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Meine Larix decidua, europäische Lärche

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten