Korkenzieher-Hasel, Corylus avellana 'Contorta'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Korkenzieher-Hasel, Corylus avellana 'Contorta'

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 13:43

Hier ist mein zweiter Neuzugang vom Saathainer-Frühlingserwachen. Vermutlich ein Korkenzieher-Hasel, die Varität 'Contorta' ist aber nicht sicher.

Ich bin auf die Blätter gespannt, dann kann man mehr sagen.



Die Stammbewegung ist höchst interesseant. Der gerade Stengel, der da an der Seite rauswächst, stammt glaub ich mal von der Veredlungs-Unterlage, oder wurde nur drangelassen, um das große Loch an dieser Stelle zuwallen zu lassen. Stand im selben Matsch wie die Lärche. Der Wurzelballen ist jedeoch ebenfalls sehr schön kompakt und gut ausgebildet. Leider werde ich diesen auf lange Sicht nicht nutzen können, da der Knubbel, wo der gerade Stengel rauswächst, doch sehr dominat ist. An dieser Stelle den Drehmel einzusetzen ist meiner Ansicht nach nicht die optimale Option, da das Holz doch sehr weich ist und deshalb auch sehr für Fäulnis anfällig. Ich werde wohl an dieser Stelle eine Abmoosung versuchen müssen.

Interessant an diesem Baum ist der obere Ast (auch der einzige am ganzen Baum), der durch seine Bizarre Form schon fast perfekt ist. Nur etwas nach unten drahten ist noch notwendig. Ein schöner Literat in meinen Augen. Der Anzuchttopf wurde nocheinmal gewählt, da ich den Wurzelballen noch flacher haben möchte. Substrat wie bei der Lärche hier.

Auch hier sind Kommentare, Vorschläge und konstruktive Kritik erwünscht.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Korkenzieher-Hasel, Corylus avellana 'Contorta'

Beitrag  Marco Manig am Mi 3 Nov 2010 - 12:45

Ja,nun ist schon Herbst.

Der schöne bizarre Bereich des Korkenziehers ist leider nicht mehr am Leben. Dafür habe ich den Zweig, der aus der Schnittstelle herausgewachsen ist, weiterwachsen lassen, damit ich diesen Baum nicht komplett kompostieren muss. Der tote Bereich bleibt auch erstmal dran, vielleicht tut sich ja im Frühjahr nochwas. Wenn nicht, dann bleibt es als interessanter Totbereich, solange bis es von selbst abfault.


Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Korkenzieher-Hasel, Corylus avellana 'Contorta'

Beitrag  Marco Manig am Mo 27 Dez 2010 - 22:08

Bei diesem Baum hab ich einen Fehler gemacht. Durch den aus der Unterlage herauswachsenden Zweig wurde dem "Korkenzieher" die Energie entzogen. Deshalb ist dieser ist abgestorben. Naja, wieder was gelernt. Deshalb: Alle Triebe der Unterlagen immer abschneiden! Exclamation

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Korkenzieher-Hasel, Corylus avellana 'Contorta'

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten