Pinus ??? Unikum

Nach unten

Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am So 1 März 2009 - 19:05

Hallo liebe AK-ler!

Bei unserem Treffen am 21.02.09 hatte ich mein Unikum dabei und erhoffte mir einige Ideen zur Gestaltung. Eure Vorschläge reichten von aufrichten bis Kaskade, Kompost war (noch) nicht dabei Very Happy . Nun hab ich mich, nach vielem Hin und Her, für die Variante als Kaskade entschieden und gestern eine kleine Vorgestaltung begonnen. Zuerst die Ausgangssituation und die letzten beiden Fotos zeigen den momentanen Stand. Das gute Stück muss nun noch etwas an den Schalenrand gerückt werden und der Kaskadenast noch weiter nach unten geformt werden. Evtl. wird das gesamte teil noch etwas nach links gekippt, ca. 10-20°. Achja, ich glaub übrigens nicht mehr, dass es sich um eine Fuchsschwanzkiefer handelt, da diese fünfnadelig sein sollen(wie Grannenkiefern) und meine nur paarig. Ich tippe mal in Richtung Bergföhre, aber dafür werden noch weitere Meinungen gehört werden müssen. Für mich jetzt erstmal 'Pinus unikum' .
Jetzt die Fotos:


Ausgangsbild

Nebari

alles in eine Richtung, linker Ast muss noch weiter geformt werden

Deteil Drahtung und Abspannung

So nun hoffe ich auf Kritk und weitere Anregungen

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Pinus ??? Unikum ???

Beitrag  Wilfried am Mi 4 März 2009 - 19:57

Hi Marco,
ja ja der Namen vom Unikum, da geht es dir wir mir, keine wirkliche Antwort.
Dass die Fuchsschwanzkiefer fünfnadelig sein soll, wusste ich noch nicht. Aber nach einer Bergföhre sieht sie mir nun auch nicht aus.
Also erst mal Unikum-Kiefer.
Bei der Gestaltung bin ich mir nicht sicher, das mit der Kaskade ist zwar auch für mich vorstellbar und machbar. Eine wirkliche Hilfe bin ich Dir da wohl auch nicht. Dazu brauch ich noch schlaflose Nächte wenn nicht Jahre.

LG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Do 5 März 2009 - 10:20

Für die Gestaltung lass ich mir noch eine Windgepeitschte Version offen, mit den langen Ästen sollte man viel Bewegung bekommen können. Für dieses Jahr sollte es erstmal genügen mit dem Biegen, ich hab noch einige Stellen zurückgeschnitten, um die rückwärtigen Knospen zum Austreiben zu bringen, ich hoffe es funktioniert. Im nächsten Frühjahr werde ich versuchen, den Stamm in Richtung des Schalenrandes zu versetzen, jetzt wird erstmal gefüttert. Eine andere Option wäre die Ring-Ablaktierung von Einigen Ästen auf den Hauptast. Die Bewurzelung sieht soweit gut aus, ich sollte da eigentlich keine Probleme mit dem Wachstum bekommen. Es braucht halt alles seine Zeit. Zum Alter hab ich nochmal meinen Nachbarn befragt, er sagte mir, dass er das Teil schon vor der Wende gekauft hat, also schätzt er das Alter auf um die 25 Jahre. Vielleicht mach ich mal ein paar Skizzen zu meinen Vorstellungen, aber im Moment geht wieder der GArten los mit den Vorbereitungen aufs Frühjahr.

LG, Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Mi 18 März 2009 - 13:58

So, noch ein neuer Versuch der Arten-Bestimmung:

Pinus sylvestris 'Watereri', Strauchwaldkiefer, hab ich beim Biber-Baumarkt gesehen, könnte übereinstimmen.

Bei der "Grünen Mafia" hab ich eine Pinus mugo mughus, Krummholzkiefer gesehen, könnte auch passen, vom Anschein her.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Mo 20 Apr 2009 - 12:45

So nun will ich mal updaten. Nachdem ich mein Unikum zurückgeschnitten und abgespannt hab, hab ich es noch etwas näher an den Rand gerückt und leicht nach links gekippt, ca. 10°, damit ich den zukünftigen Kaskadenast noch etwas näher an den Hauptstamm bekomme. Der Neuaustrieb ist auch gewaltig. Ich hatte bis auf die letzten vorhandenen Knospen zurückgeschnitten (im März).Diese treiben jetzt, nach der zweiten Düngergabe innerhalb von 6 Wochen, willig aus.

Seht selbst:

Wie man sehen kann hab ich noch viel Arbeit damit. Evtl. versuche ich mal an den langen unbenadelten Ästen eine "Ringablaktion", aber warscheinlich erst im nächsten Frühjahr.

LG Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Wilfried am Mo 27 Apr 2009 - 22:11

Hi Marco,
der Austrieb sieht vielversprechend aus. Auch kann ich mir Deine Kaskade jetzt viel besser vorstellen.
Eins hätte ich aber dennoch, wieso schneidest du die alten Nadeln vom Vorjahr nicht ab.
Es sollte doch eine Rückknospung erfolgen oder?

LG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Di 28 Apr 2009 - 14:47

Aus Unerfahrenheit. Ich war mit nicht sicher ob ich das jetzt schon machen sollte. Ich habe befürchtet, dass die ohnehin schon kaheln Äste noch kahler werden. Ich habe ja vor beginn des Frühjahrs die Äste bis auf die letzten Knospenansätze eingekürzt. Ich glaube ich hab das mal beim Thomas bei den Bonsaitagen in Saathain gesehen und der sprach von ca. Juni in Bezug auf Nadeln zupfen/kürzen bei Kiefern.

Du meinst die ganz langen Nadeln?

LG Marco

PS: Im Herbst will ich die Pinus durchdrahten, das möchte ich dann beim AK-Treffen machen, weil ich da bestimmt Rat brauche.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Wilfried am Mi 29 Apr 2009 - 8:50

Du meinst die ganz langen Nadeln?

Hallo Marco,
nein nicht die ganzen Nadeln sondern nur die vom Vorjahr beziehungsweise alle alten,
so dass nur noch 6-8 paar Nadelbüschel stehen bleiben.
Bei meinen Kiefer (Pinus sylvestris) alle anderen Varianten habe ich nicht getestet und kann deshalb darüber keine Auskunft geben, aber im Prinzip müsste es auch gehen. Hier ist jeder für sich gefordert, seine eigenen Erfahrungen zu machen.

LG Wilfried

schau hier bei Jörg
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Mi 27 Jan 2010 - 13:42

Hallo!

Ich hab mal wieder was gefunden, was meiner Kiefer zu einem Namen verhelfen kann: siehe hier

Pinus mugo pumila, Bergkiefer "Kriechföhre"

Ich finde passt ganz gut. Ich hab ja beim letzetn Besuch bei Wilfried im Garten die Nadeln nach Wilfrieds Anleitung geschnitten. Im Moment liegt alles unterm Schnee und fröstelt vor sich hin. Ich hoffe, das Frühjahr bringt die erwünschte Rückknospung, da das gute Stück jetzt ziemlich zerrupft aussieht.



Ich will auch endlich mal den Baum Komplett durchdrahten können, damit er mal eine Form bekommt. Aber das kommt erst nach dem Austrieb, evtl. erst im Herbst. Der Große Ast soll aber immernoch dranbleiben! Twisted Evil


Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  hoesy am Mi 27 Jan 2010 - 15:45

Würde vom Bild her auch sagen, dass es eine Kriechföhre ist. Bin mir allerdings nicht 100%ig sicher.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 31
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  hoesy am Do 28 Jan 2010 - 22:35

Wo hast du den Baum her? Gekauft oder gesammelt? Wenn du sie hier (bei uns) ausgegraben hast ist es warscheinlich keine. Die gibt es laut Wiki nur in den Alpen und im Erzgebirge.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 31
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Fr 29 Jan 2010 - 12:11

Hallo Tobias!

Die Pinus habe ich vom Kompost meines Nachbarn. Der stand bei ihm ca. 10 Jahre auf dem Hof in einem Topf und ist ihm zu kahl geworden. Da ich mich mit meinem Nachbarn hervorragend verstehe, hab ich ihn halt gefragt,ob ich sie haben kann. Dann nur noch in eine kleinere Schale getopft, da steht sie nun die letzten drei Jahre. Ich hoffe nun auf die viel beschworene Rückknospung durch Nadelzupfen. Wenns nicht klappt dann bleibt nur noch Auspflanzen in den Garten. Vielleicht verzuch ichs auch mit Umpflanzen in eine Holzkiste im Frühjahr ohne den Wurzelballen zu schneiden. Das hab ich auch mit unserem Yamadori-Wacholder vor. Die Bäume sollen in Holzkisten abgehen wie Schmidts Katze.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  hoesy am Fr 29 Jan 2010 - 12:20

Die Bäume sollen in Holzkisten abgehen wie Schmidts Katze.

Echt! Wusste ich noch gar nicht! Wieder was dazugelernt. Very Happy
Liegt das am Holz oder das kein Wurzelschnitt erfolgt?

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 31
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Fr 29 Jan 2010 - 14:48

Ich glaube, dass das Holz eine gewisse Pufferwirkung für Feuchtigkeit hat. Zum anderen hab ich gelesen, dass das Wurzelwachstum in Holzkisten (lange Wurzeln und Stammverdickung) anders sein soll als in Teichpflanzkörben (viele Feinwurzeln und damit Feinverzweigung).

Ich werd ja sehn, ob was dran ist, oder obs ein Märchen ist. Versuch macht klug.

Schönes WE!

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Wilfried am Sa 30 Jan 2010 - 10:52

Zu Thema Holzkisten habe ich eigenen Erfahrungen gemacht.
Es gibt auch bei Bonsaipäpsten dazu sehr unterschiedliche Standpunkte. (Google mal)
Aber zurück was ich dazu gelernt habe…

1. Holz ist ein natürlicher Werkstoff und damit sehr abhängig von den Außenbedingungen…wärme u. kälte…
2. Holz entzieht der Erde und allen anderen Substraten sehr viel Feuchtigkeit… nicht zu unterschätzen…
3. im inneren der Holzkisten direkt unter der Pflanze ist das Substrat oft sehr trocken ohne Feuchtigkeits-Messer sehr schlecht zu kontrollieren…das bedeutet den Finger darauf zu legen reicht nicht…

Heute sind Styroporkisten für mich die Favoriten wenn es um Wachstum geht.



Und hier mit wünsche ich allen ein schönes sonniges Wochenende
Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Mi 7 Apr 2010 - 15:25

OK jetzt gilts, ich habe die Unikum in eine Holzkiste getopft. Eigentlich wollte ich wegen dem Nadelschnitt im Herbst noch nicht topfen, aber seht selbst. Der Topf, in dem sie vorher steckte ist total durchwurzelt. Das Gießwasser lief über den Ballen drüber und somit ist die Durchlüftung auch dahin gewesen. Mykorriza ist, wie man erkennen kann, auch ausreichend vorhanden und wurde soviel wie möglich ins neue Substrat übernommen.



Jetzt hat sie durchlässiges Substrat bekommen, 70% Blähtonschüttung+30% Gärtnertorf gemischt mit dem alten Substrat,um die Mykorrizza wieder einzuimpfen und eine Hand voll Hornspäne und natürlich wie geplant eine Holzkiste. Manche neigen zu noch trockneren Substraten, aber ich hab es meinem Gießverhalten angepasst.



Die Draufsicht leidet etwas unter dem Hintergrund, aber das wichtigste ist erkennbar.



So langsam mache ich mir doch Gedanken zu dem langen Ast im Vordergrund. Bisher verfolge ich das Ziel, daraus eine Kaskade zu machen, aber so mit der Zeit und mehrfachem Hinsehen glaub ich, dass das langfristige Ziel doch etwas anders aussehen sollte.

In diesem Jahr machte ich daran aber nichts mehr außer gießen und düngen nach "Walter" und dann sehen wir mal, wie sie diese Extrembehandlung wegsteckt. Ich erwarte zunächst einmal einen kräftigen Austrieb, denn Knospen hat sie ohne Ende, aber leider nur an den Zweigenden.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Do 8 Apr 2010 - 14:54

Heute ist mir zu meinem Unikum noch was eingefallen. Beim Umtopfen fiel mir auf, dass ich damals unter den Wurzelballen Seramis als Drainageschicht reingetan hab. Zu meinem Erstaunen habe ich festgestellt, dass die Seramis-Schicht nicht von Wurzeln durchdrungen wurde, sondern der Wurzelballen das Seramis sozusagen verkapselt hat. Die Wurzeln sind einfach drumherum gewachsen um diesen Bereich.

Was nun interessant ist, was gewesen wäre, wenn ich nur in Seramis getopft hätte. Ob es den selben Effekt wie Blähtonschüttung hat, oder doch eher die Wurzelbildung negativ beeinflußt. Ich werds wohl nicht mehr erfahren, weil ich dieses Experiment sicher nicht wiederholen werde.

GrußMarco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Marco Manig am Fr 20 Mai 2011 - 13:18

Tja liebe Bonsaifreunde, das Leben ist hart, auch das eines Baumes. Nach einem langen und schweren Winter, ist meine geliebte Pinus unikum von uns gegeangen Sad Sad .
Nach dem Umtopfen im letzten Frühjahr und einer eigentlich positiven Prognose, wenn man die Vielzahl der Konspen gesehen hat, ist sie im letzten Jahr dann nicht mehr ausgetrieben und hat im diesem Frühjahr dann die Farbe von grün zu braun gewechselt. Die vielen nacheinanderfolgenden Gastaltungsschritte waren dann wohl doch des Guten zuviel.
Die Feuerbestattung findet im engsten Kreis statt.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  hoesy am Fr 20 Mai 2011 - 15:56

Schade!
Meine Kiefer die ich im letzten Jahr bei Sacha ausgegraben hab hat es leider auch nicht geschafft.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 31
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Pinus ??? Unikum

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten