Pfarrhausyamadori Zierapfel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pfarrhausyamadori Zierapfel

Beitrag  Eva Warthemann am Mo 24 Feb 2014 - 19:16

Hallo Ihr Lieben!"
Ich wollte es mal wieder versuchen hier einen meiner Bäume vorzustellen. Mal sehen ob es klappt mit dem Bildereinstellen. Ich versuche es einfach mal.
Dieser Zierapfel ist seit 10 jahren in meinem Besitz und stammt aus dem Pfarrhausgarten in Pretzsch.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat er sich gut erholt und blühte auch schon einige Mal.
In diesem Frühjahr muß ich nochmal am Stammansatz das Totholz bearbeiten. Es ist sehr weich und matschig geworden. Wie würdet Ihr vorgehen?
Liebe Grüße Eva
[url=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=15&u=17904368][url=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=17&u=17904368]


Zuletzt von Eva Warthemann am Mo 24 Feb 2014 - 21:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Eva Warthemann

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 11.07.12
Ort : Pretzsch

Nach oben Nach unten

Re: Pfarrhausyamadori Zierapfel

Beitrag  Marco Manig am Mo 24 Feb 2014 - 22:35

Hallo Eva,

schöner Apfel! Sehr schöne Blüte sunny 

Dein Totholzproblem würde ich so angehen:
1. weiches Holz entfernen, es ist natürlich möglich, dass dabei sehr viel Holz entfernt werden muss. Ich denke aber es ist besser, als dass es darunter noch weiter modert und nochmehr vom Totholz weich wird und entfernt werden muss.
2. festes Totholz mit Holzhärter behandeln um weiteren Verfall vorzubeugen
3. Totholz so trocken wie möglich halten

Ich glaube aber, dieses Vorgehen ist dir ohnehin schon bestens bekannt.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten