Feldahorn, Acer Campestre

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Mi 24 März 2010 - 15:25

Heute möchte ich mal die Gelegenheit nutzen, um euch meinen Feldahorn näher vorzustellen.
Geholt hab ich ihn bei den Saathainer Bonsaitagen im Jahr 2007 als 4 Jährigen Rohling und hab ihn dann gleich in den Acker gesetzt. Leider hab ich von damals kein Foto. Im letzten Frühjahr hab ich ihn dann nochmal umgesetzt, incl. Rückschnitt und Wurzelschnitt, um ihn dann mit viel Dünger und Wasser und frei wachsen lassen zu einer Stammdicke von ca. 3-4 cm zu bringen. Das Nebari hat sich prächtig verbreitert. Der Nachteil dieser Methode ist jedoch, dass viele Äste an den falschen Stellen wachsen und somit unschöne Verdickungen gebildet werden.
Das Bild ist vom vorletzten Winter (Jan 09) und leider sehr dunkel:



In diesem Frühjahr soll er in eine Schale kommen. Das sollte kein Problem darstellen, da ich den Wurzelballen beim Umsetzen im letzten Frühjahr schon darauf vorbereitet habe und dieser deshalb schon sehr kompakt ist. Als Substrat habe ich meine neue Mischung aus Blähtonschüttung, Torf und Etwas Akadama vorbereitet. Zusätzlich werde ich noch etwas Kanuma hinzufügen, da es die Ahörner lieber etwas "saurer" mögen um die Füße (hab ich mal an anderer Stelle als Tip gelesen). Man könnte auch den Torfanteil erhöhen, damit erhöht man aber gleichzeitig den Anteil organischer Masse und damit das Risiko zu nasser Füße.

Das nächste Mal zeig ich euch die Fotos vom ausgraben und eintopfen, bzw. auch dann den Rückschnitt.

Gruß Marco


Zuletzt von Marco Manig am Mi 7 Apr 2010 - 13:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 12:59

Bild von gestern:



und zwei Schalen zur Wahl

Nummer 1:


Nummer 2:


Die Größe und das Design stimmen in etwa überein, nur die Farbe variiert. Nummer 1 mit einer grünen Mattglasur und Nummer 2 unglasiert in einem sandbeige-hellbraun. (Passt besser zu meinen Augen clown )
Mein Favorit steht schon fest. Was sagt ihr dazu?

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Do 25 März 2010 - 15:04

Hallo Marco.
Mein Favorit wäre Schale Nummer 2.

Zusätzlich werde ich noch etwas Kanuma hinzufügen, da es die Ahörner lieber etwas "saurer" mögen um die Füße (hab ich mal an anderer Stelle als Tip gelesen).

Ich habe vor kurzem im BCD Forum gelesen, dass Ahörner es eher kalkiger mögen. Question

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 15:08

hoesy schrieb:...Ich habe vor kurzem im BCD Forum gelesen, dass Ahörner es eher kalkiger mögen. Question

Werd ich nochmal nachlesen.Wenn ich es finde setze ich mal einen Link hier rein.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Do 25 März 2010 - 15:10


_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 15:18

Schau mal hier, im Beitrag von Neschek steht, das Ahorn keinen Kalk mag und die Hausmischung für Ahorn von der Baumschule des Sponsors dieses Forums verwendet auch Kanuma in seiner Mischung.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 15:25

Ich hab grad nochmal den Beitrag im BCD gelesen. Da geht es um die Verwendung von Weißtorf mit pH 4,0. Das ist definitiv zu sauer für alle Arten von Bonsai. Der geht maximal für sone Sachen wie Kannenpflanze oder Sonnentau, also Moorpflanzen. Der optimate pH für die meisten Baumarten liegt eher nahe am neutralen Bereich, also so um die 6,5-7, Ahorn mag es lieber etwas saurer so gegen 6,0-6,5. Das ist zumindest das, was ich bisher immer gelesen hab.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Do 25 März 2010 - 15:28

Ok. Hatte gedacht, du hast auch Weißtorf. Wilfried nimmt auch Weißtorf, soweit ich weiß. Kalkst du nach Wilfried?

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 15:32

Nö, keinen Weißtorf sondern stinknormalen billigen Gärtnertorf.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Do 25 März 2010 - 15:35

Ich muss unbedingt noch Kalk besorgen. Habe jetzt tauch alles mit Weißtorf umgetopft.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 25 März 2010 - 15:46

hoesy schrieb:Ich muss unbedingt noch Kalk besorgen. Habe jetzt tauch alles mit Weißtorf umgetopft.

Aber bitte nicht sinnlos draufschmeißen, sondern beim Düngen in geringen Dosen mit beifügen. Du könntest sonst zuviel kalken und dann sind se auch hin, die Bäume.

Schau erstmal auf das Wuchsverhalten und dann kannst du immernoch gegensteuern. Die Bäume sterben nicht von heute auf morgen. Wenn man sinnvoll eingreift dann werden sie auch wieder gesund. Ich glaube aber, wenn du den Weißtorf im Substrat beigemischt hast, dann ist es schon relativ OK.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Do 25 März 2010 - 15:50

Ich glaube aber, wenn du den Weißtorf im Substrat beigemischt hast, dann ist es schon relativ OK.

Ja, habe ich. Habe auch Trockenschüttung, Torf und ein bisschen Akadama.
Sinnlos sollte es sowieso nie sein! Smile

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Wilfried am Fr 26 März 2010 - 8:01

Guten Morgen Jungs,
die Schale Nummer 1 ist ganz klar mein Favorit.
Damit steht es jetzt 1:1?

Das mit dem Weißtorf ist wohl für mache Menschen eine Glaubenssache wichtig ist doch in welchem Mischungsverhältnis das ganze steht.
Außerdem gibt es sehr große Qualitätsunterschiede bei allen Torfsubstraten.
Und was heißt naturbelassender Weißtorf, Qualität ist wichtig und Anzahl der vielen Unterschiedlichen beigeführten Zuschlagstoffe. Hornspäne, getrocknete Pferdeäpfel um nur einige zu nennen. Und wie wird gedüngt mit welchem Wasser und wie oft.
Frage über Fragen alles kann man eben klein reden oder schreiben, wer es kann versteht sich.
Ich bleib am Thema dran, scheibe am Wochenende oder an freien Tagen mehr zu diesen Torf Geschichten.
Doch jetzt muss ich aber los….

VG
Wilfried

P.S. hab ich doch vergessen

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.orchideenforum.de/images/weisstorf2.jpg&imgrefurl=http://www.orchideenforum.de/substrate.htm&h=150&w=200&sz=13&tbnid=95lAIGzJEKHK0M:&tbnh=78&tbnw=104&prev=/images%3Fq%3Dwei%25C3%259Ftorf&usg=__KOZBu_TPiWAOkEOZH8pdy3HNwTU=&ei=C1ysS5C8DMPgsAbd6MmBDg&sa=X&oi=image_result&resnum=8&ct=image&ved=0CCcQ9QEwBw
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Mi 7 Apr 2010 - 10:56

Umgetopft!!!

Was für ein Wurzelballen! Frisch aus dem Gartenbeet geholt und die Erde etwas abgeklopft.


Ich hab den Wurzelballen um die Hälfte reduzieren müssen,um diesen Baum überhaupt in meine größte Schale zu bekommen. Im nächsten Jahr soll er dann etwas tiefer in die Schale kommen und evtl. irgendwann auch in eine von den anderen beiden vorgestellten Schalen passen. Der Wurzelballen besteht zu 95 % aus den sichtbaren, feinverzweigten Wurzeln. Einige nach unten wachsende und zu dicke Wurzeln mussten weichen und trotzdem passt er nicht in eine der vorgesehenen Schalen. Durch die starke Reduktion des Wurzelballens,mußten auch einige Äste weichen, natürlich nur die, die an den falschen Stellen gewachsen sind. Wie ich zuvor schon einmal erwähnte, ist das der große Nachteil der Feldaufzucht. Äste an den falschen Stellen und ein kaum zu beeinflussendes Nebari. Wobei das durch jährliches Umschulen mit gleichzeitigem Schnitt von Ästen und Wurzeln gelöst werden kann.

Geschnitten und geschnitten und noch zu groß der Wurzelballen. Deshalb auch die andere Schale.


Höhe ca. 35 cm, Nebari 6-7 cm, Stamm ca. 3 cm. Das Nebari konnte etwas optimaler ausfallen, aber das ist nur ein Punkt, der noch weiterer Arbeit bedarf. Nun soll er erstmal austreiben
Ist noch meilenweit von einem Bonsai entfernt, aber der Anfang ist gemacht. Die gewählte Schale ist dann auch eher als Trainingsschale zu sehen.

Wie immer sind eure Meinugen gefragt und natürlich Vorschläge zur Gestaltung sowie konstruktive Kritik erwünscht.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Wilfried am Fr 9 Apr 2010 - 8:47

Zeigt uns doch bitte mehr Bilder vom Baum.
Ein neutraler Hintergrund würde uns die Astverteilung besser zeigen.
So könnten wir auch viel bessere Anregungen und konstruktive cheers Kritik üben.

Vielen Dank im Voraus.

VG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Fr 9 Apr 2010 - 13:22

OK dann mach ich mal:

drei weitere Ansichten, die Ansichtsseite für vorn hab ich noch nicht entschieden.




Der neutrale Hintergrund läßt jedoch noch zu wünschen übrig, aber ich glaube man sieht das wichtigste.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Wilfried am Mo 12 Apr 2010 - 22:50

Wo ist eigentlich VORN?
...der vom mir markierte Ast scheint mir noch zu lang zu sein,der Draht ist mir zu Bund.
Ein schöner Wurzelansatz, der Stamm hat sehr viel Bewegung. (SUPER! Laughing)

VG
Wilfried

avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Mi 14 Apr 2010 - 16:09

Die Ansichtsseite hab ich noch nicht entschieden aber ich denke das mittlere Bild könnte was werden.

Zu dem langen Ast den du markiert hast: Ich mußte auch noch ein paar Zweige dranlassen, da sich dort fast die letzten Knospen befanden, aber richtig, der ist definitiv noch zu lang. Ich warte noch auf den Austrieb und werde dann im Frühjahr nächsten Jahres am Aufbau der Äste arbeiten. Das Nebari sieht auf den Fotos besser aus als es ist. Evtl. bring ich ihn mal mit oder ihr schaut ihn euch mal in natura bei mir an.

Danke für deine Anregungen.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Mi 19 Jan 2011 - 13:38

Auch hier ein Update. Geschnitten ist an dem Baum noch nix, da er jetzt schon bei diesem Warmen Wetter scheinbau aus einer alten Wunde blutet. Ich hoffe es kommt bald wieder Frost, so dass der Saftfluss aufhört und ich die Stelle mit Sekundenkleber (ja genau!) verschließen kann. Wundpaste hält nicht darauf, deshalb Sekundenkleber. Der reagiert mit Feuchtigkeit und wird dadurch fest.
Seht selbst:


Die "Wunde":

Sieht eigenartig aus. Ich dachte zuerst, mein Garagendach ist undicht. Crying or Very sad


Gruß Marco Crying or Very sad
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am Mi 19 Jan 2011 - 21:05

Das hatte ich auch einmal an einem Spitzahorn. Mit Beginn des Wachstums war mit dem Bluten schluss. Ich kann es nicht genau erkennen ob deine Wunde schon verschlossen ist.? Bei mir hat es nur solange geblutet wie die Schnittstelle offen war. Als der Kallus alles geschlossen hatte nicht mehr. Hab aber auch schon gehört das bereits geschlossene Wunden angefangen haben zu bluten.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Mi 19 Jan 2011 - 21:53

Es ist nur eine kleine Stelle oberhalb des Astes. Demnach muss ja dieser Baumbereich sowas von unter Druck stehen.
Ich habe eigentlich vor, über diesem Bereich abzumoosen, da der Baum zu hoch ist und die Verjüngung bis in die Spitze fehlt fast komplett.

Mal sehen was das Frühjahr bringt.
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Wilfried am Do 20 Jan 2011 - 15:23

Marco,
wenn Du den Baum 100% frostfrei halten kannst, könntest Du auch mit dem abmoosen just beginnen. Beziehungsweise Mitte Februar
nur forstfrei mit viel Licht. sunny (Temperatur um 10-15°C)

VG Wilfried
avatar
Wilfried
Admin

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 09.04.08

http://bonsaiherz.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am Do 20 Jan 2011 - 15:32

Frostfrei geht leider nicht, aber ich denke, die nächsten zwei Monate wirds noch gehen. Feldahorn bewurzelt relativ zügig. Wenn ich im April nach dem Austrieb beginne, kann ich im August bestimmt schon abtrennen, je nach Witterung. Das wird sicher ein schönen kleiner Knubbel von Feldahorn.

Jetzt kommt erstmal noch eine Winterspritzung mit Jinmittel (1:30), damit der Start ins Jahr gesund bleibt.


(mal ganz nebenbei: Ich bin stolz, hier in diesem Forum soeben meinen 100. Beitrag geschrieben zu haben. Danke sehr!) cheers
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Marco Manig am So 13 März 2011 - 18:42

Ich hatte anfangs Bedenken, den Ahorn in diese kleine Schale zu zwängen, aber als ich dann den Wurzelballen von den ganzen unnötigen dicken Wurzeln befreit hatte, gings ganz gut. Zwei Teelöffel neues Substrat dazu und schön festgedrahtet.



Die neue Schale. Casanova sprach zur Jungfrau: "Da muss er rein!"


Zitat Boris Becker: "Drin!"

Ich glaub der Baum Steht zu mittig, aber das ist mir erstmal schnuppe. Nun auf den Austrieb warten und dann im Herbst nochmal die Äste überarbeiten. Das schaut alles noch ziemlich wirr aus. Vielleicht sollte ich alle dicken Äste mal abschneiden und dann um den Neuaustrieb mal ein bischen Draht drumtüddeln, damit daraus mal was Ansehnliches wird. Wenn dann aber erst zum nächsten Frühjahr.

Gruß Marco
avatar
Marco Manig

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 28.10.08
Ort : D-K an der E

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  hoesy am So 13 März 2011 - 18:57

Der wird!Very Happy
Warum schneidest du ihn nicht gleich in Form? Geht bei Ahorn super wenn man es zusammen mit einem Wurzelschnitt macht. Dann bluten die kaum.

_________________
LG
Tobias

Ich will ich sein,anders kann ich nicht sein!
avatar
hoesy

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 30
Ort : Bad Liebenwerda

http://hoesys-bonsai.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Feldahorn, Acer Campestre

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten